Ausflug des Seminarkurses der Jahrgangsstufe des WG ins Pforzheimer DDR Museum

Der Ausflug war ein guter Einstieg ins Thema DDR. Nachdem sich Herr Fischer und Herr Buschmann mit den Schülern um 14:30 Uhr in Pforzheim vor dem DDR-Museum getroffen hatten, fing die Führung auch schon an. Vor dem Museum konnten wir einen originalen Abschnitt der DDR-Mauer begutachten. Anschließend ging es hinein in das Museum und wir begannen in einem Raum mit einem Zeitstrahl an der Wand, welcher die deutsche Geschichte seit 1800 zeigte. Die Aufgabe war es, Bilder und Überschriften an dem Zeitstrahl entsprechend zuzuordnen und im Anschluss kurz vorzustellen. Das war ein sehr interaktiver und spannender Einstieg in das Thema Geschichte.

Danach wurde uns von Herrn Gorenflo, unserem gut informierten, aufgeschlossenen und gewitzten Leiter, die Geschichte des Museums näher gebracht. Anschließend fing die eigentliche Führung an. Diese wurde durch ein Quiz am Touch-Bildschirm unterbrochen, bei dem die allgemeinen Geschichtskenntnisse zum Thema abgefragt wurden. Unsere Gruppe schnitt dabei sehr gut ab. Nach dem Quiz haben wir uns das Museum gemeinsam angeschaut. Es gab viele Ausstellungsstücke, von Gewehren des Grenzschutzes der DDR bis hin zu  Abzeichen, welche den Arbeitern für gute Verdienste verliehen wurden. Auf besonderes Interesse stießen Ausstellungsstücke des Jugendverbandes der DDR (FDJ). Am Ende wurde uns noch ein Zellennachbau gezeigt, das einengende Gefühl war eine beeindruckende Erfahrung. Nach drei Stunden war die Führung vorbei und wir fuhren wieder nach Hause. (Robin Bartholomä, WGJ1-1)