Schulentwicklung

Nachdem die Georg-Kerschensteiner-Schule im Schuljahr 2009/2010 über die Zielvereinbarung mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe in den OES-Prozess eingestiegen war, erfolgte im Schuljahr 2012/2013 die erste Fremdevaluation durch das Landesinstitut für Erziehung und Unterricht. Auch weiterhin ist es unser Bestreben, die Qualität der Schule in allen Bereichen zu verbessern, dazu wurde im Februar 2014 mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe eine entsprechende Vereinbarung getroffen (siehe Bericht). Im Oktober 2015 erfolgte turnusgemäß ein Bilanzgespräch mit dem Regierungspräsidium, dessen Verlauf Sie hier einsehen können.

 

Im Zentrum des Qualitätsinteresses stehen in enger Anlehnung an den PDSA-Zyklus die Qualitätsbereiche:

  1. Unterricht
  2. Selbstevaluation
  3. Feedback
  4. Schulführung

Die Verantwortung für das Qualitätsmanagement liegt bei der Schulleitung. Die OES-Beauftragte Elke Pfisterer koordiniert die Schnittstellen zwischen den einzelnen Qualitäts-Teams und der Schulleitung.